ᐅ Bitcoin kaufen - Schritt für Schritt Anleitung (Dezember/2018)

Bitcoin kaufen - Schritt für Schritt Anleitung


Lohnt es sich jetzt noch, Bitcoins zu kaufen? Wer Anfang 2017 in Bitcoins investierte, konnte Ende 2017 seinen Einsatz verzehnfachen.

Verhältnismäßig hohe Wertsteigerungen sind immer noch möglich und nicht wenige Experten sehen eine lange Zukunft für die digitalen Währungen.

Bevor Du Bitcoins kaufst, solltest Du dich mit den verschiedenen Transaktionswegen auseinandersetzen, damit Du zeitlichen Aufwand und Handelsgebühren sparst.

Diese Anleitungen zeigen drei möglichen Arten des Bitcoins-Kaufs Schritt für Schritt auf.

Außerdem erfährst Du, wie man eine Investition in Kryptowährungen möglichst sicher gestaltet.

Eine Warnung vorab: Investiere nur das Geld in Bitcoins, auf das Du im Notfall auch komplett verzichten kannst. Anders als Gold hat die digitale Währung keinen inneren Wert und der Markt ist bislang unreguliert.

Über das Totalverlustrisiko musst Du dir im Klaren sein.

Glücklicherweise kannst Du schon mit sehr kleinen Beträgen Anteile an Bitcoins kaufen, ohne dass die Gebühren dafür unverhältnismäßig hoch wären.


So bewahrst Du die Bitcoins auf

Für den Handel mit Bitcoins benötigst Du eine virtuelle Geldbörse, ein sogenanntes Wallet. Dieses verwaltet die privaten Schlüssel der Bitcoins.

Bei Käufen über bestimmte Marktplätze erhältst Du automatisch ein lokales Wallet. Selbst dann kann es jedoch sinnvoll sein, eine weitere virtuelle Geldbörse zu besorgen.

Diese Arten stehen zur Auswahl:

  • check
    Hardware-Wallets ermöglichen eine einfache, sehr leicht verständliche und sehr sichere Aufbewahrung. Allerdings kosten sie nicht ganz wenig.
  • check
    Online-Wallets erzeugen die privaten Schlüssel auf einem Tablet, PC oder Handy. Durch die Internetverbindung können sie schnell der Cyberkriminalität zum Opfer fallen. Für das Bezahlen mit Bitcoins unterwegs brauchst Du jedoch ein Online-Wallet.
  • check
    Deskop-Wallets bewahren die privaten Schlüssel im Offline-Modus auf und sind daher sicherer als Online-Wallets. Manche Deskop-Wallets beschränken sich auf bestimmte Betriebssysteme oder bieten weitere Features an.

Wer in Shops oder unterwegs mit Bitcoins bezahlen möchte, benötigt ein Online-Wallet. Geht es um sehr viel Geld, lege dir eine Hard-Wallet zu.


Günstig Handel auf Bitcoin.de

Der führende Handelsplatz in Deutschland ist Bitcoin.de. Wie bei Ebay legen die Verkäufer die Preise für die Bitcoins fest.

Kommt ein Deal zustande, verlangt Bitcoin.de eine Marktplatzgebühr, die von Käufer und Verkäufer gleichermaßen getragen wird. Aktuell beträgt diese 1 % beim SEPA-Handel und 0,8 % beim Expresskauf.

Konto bei der Fidorbank ist ratsam

Um einen Bitcoin-Kauf über den Expresskauf zu tätigen, benötigst Du ein Girokonto bei der Fidorbank, einer Münchner Direktbank.

Du kannst also nicht am gleichen Tag schon mit dem Bitcoin-Kauf loslegen, da zunächst eine Legitimationsprüfung über Post-Ident oder Video-Ident ansteht.

Dennoch ist das Fidor-Konto sinnvoll, da die meisten Angebote für den Expresskauf gedacht sind und Du ohne das Konto mit maximal 2.500 Euro pro Jahr Bitcoins handeln kannst.

Wählst Du den Standardversand, benötigst Du dagegen kein neues Konto, sondern durchläufst ein einfaches Verifizierungsverfahren über dein Handy.

Ratsam ist auch die freiwillige Angabe eines OTP-Passwortes.

Angebote finden

Auf der Startseite von Bitcoin.de siehst Du alle aktuellen Angebote sowie einen Chart mit dem aktuellen Kurs der Bitcoins.

In der Spalte „Kaufen“ gibst Du an, wie viele Bitcoins bzw. welchen Bruchteil Du kaufen möchtest, welchen Preis pro Bitcoin Du höchstens akzeptierst und welche Anforderungen an den Verkäufer gestellt werden.

Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich, nur Angebote von vollständig identifizierten Verkäufern zu akzeptieren.

Diese User kennst Du an dem rechten, grünen Symbol mit Haken. Dann werden alle passenden Angebote angezeigt. Deren genauere Betrachtung ist durch einen Klick auf den Button „Kaufen“ möglich.

Kauf tätigen

Dann bestimmst du, wie viel Du tatsächlich bei diesem Verkäufer kaufen möchtest. Klickst Du noch einmal auf Kaufen bestätigst Du den Kauf damit endgültig.

Nach der Bezahlung klicke auf den Button als bezahlt markieren.

Die Überweisung mit SEPA dauert ein bis zwei Banktage. Wurde der Expresskauf gewählt, werden die Bitcoins sofort gutgeschrieben.

Wurde der Kaufpreis überwiesen und der Empfänger bestätigt dies, wandern die Bitcoins in die lokale Wallet von Bitcoins.de.

Sicherheitstipp

Bevor Du auf einer Handelsseite irgendwelche Codes oder Daten angibst, überprüfe die Adressleiste im Browser. In diesem Fall sollte daneben der Text „Bitcoin Deutschland AG (DE)" grün hinterlegt angezeigt werden.

Andernfalls bist Du womöglich an eine Phishing-Seite geraten!


Schneller loslegen bei Anycoin Direct

Anycoin Direct

Spezielle Broker ermöglichen sehr schnelle Käufe von Bitcoins, stellen dabei aber nicht die günstigste Kaufmethode dar.

Beispielsweise kannst Du über AnycoinDirect.eu/de Bitcoins und einige weitere Kryptowährungen kaufen und verkaufen.

Hierfür musst man sich vorab um einen Wallet kümmern.

Registrierungsaufwand steigt bei größeren Käufen

Wie hoch dein Aufwand ist, hängt davon ab, für wie viel Geld Du Bitcoins kaufen möchtest.

Für einen Bitcoin-Kauf von 100 Euro ist noch gar keine Verifizierung notwendig (Level 1).

Sollen bis zu 400 Euro pro Kauf möglich sein, lässt Du dich mit dem Tan-Verfahren über dein Handy verifizieren (Level 2).

Für Level 4 musst Du die Vorder- und Rückseite deines Ausweises hochladen sowie deinen Wohnsitz nachweisen, zum Beispiel durch einen Brief mit deiner Adresse.

Bei Level 5 kannst Du Anteile von Bitcoins im Wert von 5.000 Euro pro Tag handeln. Dafür musst Du über Skype einen Videochat mit Anycoin Direct starten.

Zahlungsmethode auswählen

Gehe auf den Reiter Kaufen und dann auf Bitcoins. Dort gibst Du die gewünschte Investitionssumme an, deine einmalige Coinadresse des Wallet und wählst eine Zahlungsmethode aus.

Sofort siehst du, welcher Anteil des Kaufvolumens für Gebühren verwendet wird. Die Gebühr (miners fee) aktuell pauschal 2,99 Euro. Zu klein sollten Kaufbeträge also nicht sein.

Bei Anycoin Direct stehen deutschen Händlern drei Zahlungsarten zur Verfügung:

SEPA-Überweisung

Sofort-Überweisung

Giropay

Per Sofort-Überweisung wird dein Geld innerhalb von einer Stunde transferiert, allerdings ist dies auch die teuerste Zahlungsmethode. Bei einem Kaufvolumen von 50 Euro gehen momentan 2,25 Euro für die Sofort-Überweisung drauf.

Wählst Du SEPA, was ein bis zwei Tage dauert, zahlst Du beim gleichen Kaufbetrag nur 74 Cent. Für größere Handelsvolumen sind die Kostenunterschiede deutlich größer.


International kaufen auf Localbitcoins

Auf der internationalen Plattform Localbitcoins funktionieren die Käufe und Verkäufe ähnlich wie auf Bitcoin.de. Hier zahlen nur die Verkäufer eine Gebühr von 1 %, wobei sich dies indirekt auf die Gebotspreise auswirkt.

Richtige Region auswählen

Googelst Du nach ​Localbitcoins, wird dir auf der Website wahrscheinlich der Hinweis angezeigt, dass man in deiner Region nicht handeln kann. Wähle deshalb die schweizerische oder die österreichische URL aus.

Die Registrierung ist unkompliziert. Da viele Verkäufer genauere Informationen wollen, lasse besser gleich deinen echten Namen und deine Ausweisnummer verifizieren.

Die Daten erscheinen aber nur bei den Verkäufern, die Du angefragt hast.

Voreinstellungen

Auf der Hauptseite kannst Du in der Suchleiste angeben, zu welchem Betrag Du Bitcoins kaufen willst und eine Bezahlmethode angeben.

Wenn Du dir dabei unsicher bist, wähle All online offers. Vermeide den Kauf über Paypal, denn dafür werden sehr hohe Gebühren von bis zu 20 % fällig.

Selbst Bargeld kann als Zahlmethode ausgewählt werden, wobei es nicht viele Angebote aus Deutschland gibt.

Seriöse Verkäufer finden

In der Liste mit den Angeboten wird für jeden Verkäufer eine Trustrate in Prozent sowie deren Anzahl an getätigten Transaktionen angezeigt.

Leuchtet ein grünes Symbol, ist der Verkäufer gerade online.

Durch Klick auf den Button Buy werden weitere Details und Bedingungen zur Transaktion dargestellt.

Bei Überweisungen sollte der Verkäufer aus der EU stammen, da sonst Zahlungsgebühren anfallen.

 Möchtest Du den Handel starten, gibst Du die Zahl der zu kaufenden Bitcoins ein, hinterlässt dem Verkäufer eine Nachricht und klickst auf Send trade request.

Hast Du bereits gezahlt, bestätige dies über den I have paid- Button. Sobald der Verkäufer das Geld erhalten hat, landen die Bitcoins in deinem LocalBitcoins-Wallet.


Fazit

Wie Du siehst, kannst Du Bitcoins kaufen, ohne besondere Vorkenntnisse zu den digitalen Währungen zu haben. Welcher Weg der beste ist, lässt sich pauschal nicht sagen. Für schnelle Käufe von sehr kleinen Bitcoins, ist Anycoin Direct besonders geeignet.

Zum häufigeren Handeln lohnt sich die Nutzung von Bitcoin.de mit einem Konto der Fidorbank.

Waren diese Anleitungen hilfreich für dich? Schreibe gerne ein Kommentar dazu oder welche Erfahrungen Du beim Kauf von Bitcoins gemacht hast.

Admin
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen